Leitbild

Wir möchten durch unsere Aktivitäten und insbesondere mit dem Betrieb des claro Weltladens einen Beitrag für den gerechten Handel leisten.

Diese Ziele werden durch den Verkauf von fairen Produkten und Informationen über Hersteller und deren Lebensbedingungen erreicht. Dadurch wird das allgemeine Verständnis für diese Menschen geweckt und das eigene Konsumverhalten überdacht. 

Geschichte

Einige Frauen und Männer gründeten 1985 die Arbeitsgruppe Weltladen in Zweisimmen.

Initiantin war Frau Kathrin Walther, eine junge Assistenzärztin am Spital.

Diese Gruppe startete mit einem Marktstand am Samstagmorgen auf der Terrasse der Papeterie Pfander. Mit dem Verkauf von Kaffee, Honig, Tee und Jutetaschen (Jute statt Plastik) konnte der Bevölkerung das Anliegen des fairen Handels näher gebracht werden.

Das Sortiment konnte damals im Keller des "Tea-Room Rendez-vous" gelagert werden. Der Nachschub wurde durch jemanden, der in Orpund bei OS3 arbeitete, gebracht. 1987 konnte an der Bahnhofstrasse ein Raum in einem Wohnhaus gemietet werden.

Endlich ein Dach über dem Kopf. Nun wurde das Sortiment mit Lebensmitteln und Handwerk umfangreicher und vielseitger. Es war jedoch schwierig, die Kundschaft in den Laden zu bringen. Trotz allem konnte dann eine zusätzliche Stube zugemietet werden.

1991 ergab sich die Möglichkeit, an der Saanenstrasse einen Laden mit Schaufenster zu mieten. 1994 wurde der Trägerverein Arbeitsgruppe claro Weltladen Zweisimmen gegründet. 1997 wurden wir Partnerladen der claro fair trade AG. 2007 zogen wir an die heutige Adresse um.

Fair Trade Town

Zweisimmen ist seit April 2016 die zweite Gemeinde der Schweiz, die die Auszeichnung zur Fair Trade Town erhalten hat.